Schweißgeräte werden bei einer Wiederholungsprüfung häufig unzureichend bzw. falsch geprüft.

Denn die Prüfung von Schweißstromquellen ist nicht gemäß VDE 0701-0702 (e-check) durchzuführen, sondern sie hat nach der Norm VDE 0544-4 („Lichtbogenschweißeinrichtungen – Teil 4: Inspektion und Prüfung während des Betriebes) zu erfolgen.

Regelmäßige Prüfungen von elektrischen Einrichtungen der Schweißtechnik – Beugen Sie Unfällen, Personenschäden und teuren, unnötigen Reparaturen vor!

Beachten Sie, dass:

  • Schweißleitungen, Schlauchpakete, Steckvorrichtungen, Stabelektrodenhalter und Lichtbogenbrenner stark beansprucht werden.
  • Netzanschlussleitungen und Steckvorrichtungen durch vagabundierende Schweißströme beschädigt sein können.
  • Die Isolation der Schweißstromquellen durch Staubablagerungen in ihnen vermindert wird.

Deshalb empfehlen wir folgende Prüffristen für Ihre Schweißgeräte:

Jährliche Prüfung:

  • Sichtprüfung der geöffneten Steckverbindungen
  • Isolationsprüfung von Eingangs- und Ausgangsstromkreis gegen Körper und beide Stromkreise gegeneinander nach einer intensiven Innenreinigung der Schweißstromquelle

Die folgenden Parameter müssen bei einer elektrischen Wiederholungsprüfung von Schweißgeräten gemessen werden:

  • der Schutzleiterwiderstand
  • diverse Isolationswiderstände
  • der Sondenstrom der Schweißstromausgänge
  • der Sondenstrom der berührbaren und leitfähigen Teile
  • der Differenzstrom
  • die Leerlaufspannungen für Gleich- und/oder Wechselstrom

Alle Messungen werden von uns protokolliert. Die Dokumentation der Prüfung erfolgt mit einer Prüfplakette und einem Prüfprotokoll.

WICHTIG! Grenzwerte für die Leerlaufspannung einhalten.

Wichtig bei der Prüfung von Schweißgeräten ist, die die zulässigen Werte der Leerlaufspannung zu prüfen und zu dokumentieren. Die Grenzwerte für die Leerlaufspannung sind einzuhalten.

In den meisten Prüfgeräten ist diese Messschaltung zur Leerlaufspannungsmessung bei Schweißstromquellen nicht enthalten und wird erst mit Hilfe von Zusatzmodulen ermöglicht. Ein sogenannter “E-Check” ist nicht ausreichend.

Weitere Unterschiede zwischen der VDE 0701-0702 (E-Check) und der VDE 0544-4 betreffen die Grenzwerte der Isolationswiderstände und des Ableitstromes.

Quelle: Elektrocheck: (Teil der Aktualisierung des Kapitels 4 “Errichten und Prüfen von elektrotechnische Anlagen und Betriebsmitteln” > Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel  > Dokumentation der Prüfung  >   Prüfprotokoll Schweißgeräteprüfung)